Rom 2000
Suche
Vor dem Petersdom in Rom
Konzertreise nach Rom 2000
Am 06.10. startete unser Chor zu einer fünftägigen Reise in die „Ewige Stadt". Am frühen Morgen ging es per Flugzeug von Dresden via Frankfurt nach Rom. Gegen Mittag erreichten wir bei fast noch sommerlichen Temperaturen unser Reiseziel und wurden von unserer deutschsprachigen Reiseleiterin Patrizia in Empfang genommen. Weiter ging es per Bus in ein von katholischen Schwestern geführtes Heim, das für die kommenden Tage unser Zuhause war.
Nach einer kurzen Erfrischungspause brachen wir bereits zu unserer ersten geführten Stadtbesichtigung in das antike Rom auf. Kolosseum, Forum Romanum, Kapital und die Triumphsäule Trajans waren einige Stationen unserer Reise durch die Geschichte.

Der Sonnabend begann für uns nach dem Frühstück mit einer kurzen Chorprobe. Dann brachte uns ein Bus in den Vatikan wo wir im Petersdom bei der gesanglichen Gestaltung einer Heiligen Messe mitwirken durften. Es erklangen die Chorstücke "Wir preisen Deine Herrlichkeit", "Sanctus" aus der Deutschen Messe von F. Schubert und "Ave verum". Sankt Peter war für uns nicht nur wegen seiner räumlichen Größe beeindruckend. Nach unserem Auftritt bekamen wir von Gästen der Heiligen Messe Dank und Anerkennung auch in englischer und italienischer Sprache zu hören. Anschließend wurde uns bei einer Stadtbesichtigung das „Christliche Rom" nähergebracht. Unter anderem besichtigten wir die Säulenbasilika Sankt Paul vor den Mauern mit den Bildnissen aller bisherigen Päpste und die Katakombe Sankt Domitilla, die einen riesigen unterirdischen Friedhof darstellt.

Am Abend gab unser Chor unter Leitung von Frau Iris Ebert in der Kirche Sankt Ignatius ein einstündiges Festkonzert. Das Repertoire umfasste u. a. Werke von Richard Wagner (Chor der Friedensboten aus "Rienzi") über Ludwig van Beethoven ("Die Ehre Gottes") bis hin zu zeitgenössischen Spirituals. Es erklangen Stücke für gemischten Chor, Frauenchöre und auch Soli, dargeboten von Marion Steglich und Janett Wagner. Etwa 600 Gäste zollten am Ende begeistert Applaus.

Für alle unvergessen wird die musikalische Mitgestaltung der am Sonntag vom Papst zelebrierten Heiligen Messe auf dem Petersplatz bleiben. Einmal vor über eintausend Bischöfen und Kardinalen sowie mehr als 160.000 Besuchern aus aller Welt zu singen, war für uns alle zutiefst beeindruckend. Zum Abschluss der Heiligen Messe ließen wir den Chor mit "Wir preisen Deine Herrlichkeit" von D. Lohff erklingen. Am Nachmittag besichtigten wir noch Sehenswürdigkeiten des „romantischen" Roms. Spanische Treppe, Pantheon und Piaza Navona waren nur einige Motive die auf Foto und Video gebannt wurden. Wer den Wunsch hegte, einmal nach Rom zurückzukehren (und das wollen vermutlich alle von uns), warf schnell noch eine Münze in den Trevi-Brunnen.

Der Vormittag des vierten Tages stand zur individuellen Gestaltung zur Verfügung. Viele nutzten das für ein Shopping in den nahegelegenen Geschäften oder einer kurzen Rast in einem der unzähligen Straßencafes. Nach dem Mittagessen starteten wir mit einem Bus zur Castelli-Rundfahrt, die uns über Frascati, Marino und Grottaferrata zur Sommerresidenz des Papstes (Castel Gandolfo) führte. Nach kurzem Aufenthalt ging es weiter, vorbei am Albaner- und Nemi-See zum Monte Giove, dem Weingut des Grafen Raimondo Moncada. Der Graf begrüßte uns persönlich und wir erfuhren Wissenswertes zur Geschichte des Weingutes. Anschließend konnten wir uns selbst von der Qualität des Weines überzeugen. Ein gemütliches Abendessen in froh gelaunter Runde bildete den Abschluss des Tages.

Am folgenden Tag hieß es nun bereits wieder Abschied zu nehmen von einer faszinierenden Stadt. Mit den Erlebnissen und Eindrücken einer erfolgreichen Konzertreise traten wir vom Flughafen Rom unsere Heimreise an.
Unser Dank gilt an dieser Stelle all denjenigen, die diese Reise organisierten, ganz besonders unserem Vorstandsvorsitzenden Jochen Adrian und dem Reiseveranstalter Courtial-Reisen. Dass die Konzerte sehr erfolgreich verliefen, ist in erster Linie der unermüdlichen Arbeit der Chorleiterin Frau Iris Ebert zu verdanken, die es auch immer wieder verstand, uns Sängerinnen und Sänger während der gesamten Vorbereitungsphase zu motivieren. Und das, obwohl nicht jede Probe erfolgversprechend verlief. Letztendlich haben wir alle in Rom die Früchte unserer Arbeit geerntet.
F. L.

Konzert in der St. Ignatius Kirche in Rom im Heiligen Jahr 2000
Und das schrieb die Sächsische Zeitung

Am 6. Oktober trat der Gesangsverein Dürrröhrsdorf seine lange vorbereitete Konzertreise im "Heiligen Jahr" nach Rom an. Mit herrlichem Herbstwetter begrüßte Rom die 51 Sängerinnen und Sänger aus Dürrröhrsdorf. Kaum die Koffer ausgepackt, fand am Sonnabendvormittag die Heilige Messe im Petersdom statt, welche durch den Gesangverein Dürrröhrsdorf mitgestaltet wurde.
Chorstücke von D. Lohff, Franz Schubert und Wolfgang Amadeus Mozart wurden dargeboten. Ein unvergessliches Erlebnis, in einer der berühmtesten Kirchen der Welt zu singen. Am Sonnabend, 21 Uhr, fand in der Kirche St. Ignatius ein Konzert statt. Der Gesangverein Dürrröhrsdorf unter Leitung von Iris Ebert begeisterte in der weltberühmten Kirche und wurde mit Ovationen belohnt. Das geistliche Konzert bot einen Querschnitt durch verschiedene Epochen bis hin zu zeitgenössischen Werken. Anspruchsvolle Chormusik, Solostücke der Frauen und der Sopransolisten M.Ebert und J.Wagner wechselten im Programm.
Unvergessen bleibt die musikalische Mitgestaltung der Heiligen Messe am Sonntag auf dem Petersplatz. Der Papst, über tausend Bischöfe und Kardinäle aus aller Welt und über 180.000 Besucher beeindruckten zutiefst. Der Gesangverein Dürrröhrsdorf sang zum Abschluss der Messe "Wir preisen Deine Herrlichkeit" von D. Lohff.
Zur Konzertreise gehörte natürlich auch ein reichhaltiges Besichtigungsprogramm mit den bekanntesten antiken, christlichen und romantischen Sehenswürdigkeiten Roms.
Aber auch für Geselligkeit blieb Zeit. Es war rundum eine gelungene Konzertreise.
[Sächsische Zeitung]



   OK
Aktuelles
Fasching 2018
...schade - nun ist Fasching schon wieder vorbei. Es waren drei tolle Veranstaltungen in der Chaos-Klinik
Mitgliederinformationen