Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Infos. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Nutzung zu. 

In der Urzeit

Wieder einmal erklang der Faschingsruf "Vivat, vivat, Wesnia", denn der Gesangverein Dürrröhrsdorf feierte mit seinen Närrinnen und Narren aus nah und fern Fasching. Diesmal ließen wir uns alle in die Urzeit zurückversetzen. Es war schon ein lustiges Spektakel mit vielen Urschreien, welches sich an 4 Abenden im Erbgericht Stürza abspielte. Nach einem 1 1/2-stündigem Programm, bei dem die Lachmuskeln tüchtig strapaziert wurden, begann der Tanz mit der Großerkmanns-dorfer Blaskapelle und der Kupfer-Disko. Viel zu schnell vergingen die fröhlichen Stunden und es war nicht ganz einfach, alle Urmenschen in ihre Behausungen zurückzubringen.
Allen, die zum Gelingen dieses lustigen Faschingstreibens beigetragen haben, sei hiermit ganz herzlich gedankt. Wir wollen alle hoffen, daß die Ideen für einen Neuen schon im Keimen sind.
Ein dreifaches "Vivat, vivat, Wesnia" bis zum Sängerball am Pfingstsonnabend. Dort wird ein Querschnitt aus 10 Jahren Fasching geboten.
G. K.