Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Infos. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Nutzung zu. 

Wandern rund um unsere Dorfgemeinschaft


Fast ist es nun schon Tradition, dass Gabi uns eine Wandertour ganz nah in unserer Gegend aussucht. Ich wohne ja erst 15 Jahre hier und da kann man noch nicht alles kennen, aber es gibt tatsächlich Bewohner, die seit über 50 Jahren hier wohnen und diese Wanderroute nicht kannten.

Wir sind also wie gewohnt, am Abzweig Porschendorf gestartet und über den Breiten Stein nach Dobra gewandert. Unterhalb der "Futterkrippe" erwartete uns ein super Kellner mit viel Kuchen und Kaffee. Es war genau die richtige Zeit für das erste Päus'chen. Und ein idealer Platz zum Luft holen. Klar - Renate war im Unklaren und stellte fest, dass sie überhaupt nicht weiß, wo sie ist und sich hier nicht auskennt. Da kann man mal sehen - so nah und doch so fern. Auf jeden Fall hatte sie die Lacher auf ihrer Seite.

Weiter ging es dann über Wiesen, entlang an Rapsfeldern und durch den Wald in Richtung Stürza. Am Napoleonweg war dann noch einmal ein Haltepunkt, um das grüne Gift, die braune Brühe und den Durchsichtigen zu vernichten, eh wir im Erbgericht Stürza bei Dagmar Herrmann einkehrten.

Und nach 3,5 h Wandern hatten wir uns wirklich ein Helles oder Dunkles verdient. Bei viel Spaß und gemütlichem Essen ging der Wandertag dann langsam zu Ende und wir freuen uns auf das nächste Jahr und eine ebenfalls interessante und uns noch nicht bekannte Tour ganz in unserer Nähe.

Helga Hegewald

Frauenwandertag 2010

Es ging schon lustig los