Wir benutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Infos. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Nutzung zu. 

Wir wandern ja so gerne

Frauen – Wandertag 2009 am 16. Mai

Der Mai lädt ein zum Wandern. Denn am eigentlichen Frauentag, dem 8. März, ist es sehr schwer, jemanden von einer Wandertour zu überzeugen. Also verlegten wir nun schon zum dritten Mal einen Frauentag in den Mai.
Erst sah es so aus, als wollte unser Tag ins Wasser fallen. Es hatte die ganze Nacht und den Vormittag geregnet, aber als wir uns um 13.00 Uhr bei "Friedel" trafen, strahlte die Sonne mit uns um die Wette.

Der Weg führte uns über den Fahrradweg nach Porschendorf, über die Wiesen und den Finkenweg eine kleine Anhöhe hinauf in Richtung Liebethal. Natürlich mussten wir uns vor der "Bergbesteigung" erst einmal stärken. Je nach dem mit Eierlikör oder Gebirgskräuter. Auf jeden Fall war es eine Stärkung und für Christa der entscheidende Moment für genug Wärme und endlich konnten wir das Gesangesshirt sehen. Überhaupt, toll, was für verschiedene T-Shirts heute so zu sehen waren.
In Liebethal ging natürlich kein Weg am Cafè Dani vorbei. Vom Cappuccino über die Berliner Weiße, Erdbeertorte, Kirschkuchen und Apfelstrudel. Alles diente nur zur Stärkung. Und dann führte uns der Weg in den Wald. Na gut, einige wussten nicht mehr so recht wo sie waren, denn es war ein neuer Weg, selbst für die Frauen, die schon ganz lange hier wohnen. Aus dem Wald heraus waren wir in Bonnewitz angekommen und so kehrten wir fröhlich in die "Hohe Brücken" ein, um den Tag in gemütlicher Weiberrunde ausklingen zu lassen.

Ach ja klingen, das ist das Stichwort. Schade, dass es keine Videoaufzeichnung davon gegeben hat. Sanges- und Klangübung war angesagt. Vom rhythmischen Klatschen, über p-t-p-tk Silben und tsch – pause – tsch zum Wassersprudeln und Flaschenblasen, war alles eingebaut. Die Tränen flossen vor Lachen, aber am Ende bekam Moni es tatsächlich hin, dass alle ihren Part drauf hatten.

Nach einem gemütlichen Essen und Plausch haben uns dann die Männer am Abend wieder wohlbehalten in Dürrröhrsdorf eingeschleust.

Liebe Gabi, vielen Dank für die schöne Wanderroute. Du hast jetzt zweimal eine schöne Tour in unserer Gegend organisiert. Wir freuen uns schon auf die Nächste.
Denn Du weißt ja, wer einmal was gut bringt…..

Eure Helga

des Wandern ist der Frauen Lust

Start